Mark Oliver Bögel

Schauspieler

*1966 in Hamburg, erhielt seine Ausbildung an der Staatlichen Hochschule für Musik und darstellende Kunst in Stuttgart. Er war zunächst am Staatstheater Braunschweig, an den Städtischen Bühnen Krefeld/Mönchengladbach und in Esslingen engagiert. Ab 1995 führten ihn Engagements an das Theater Konstanz, Theater Oberhausen, Schauspiel Essen und an das Berliner Ensemble. Von 2005 bis 2010 war er Ensemblemitglied am Schauspielhaus Bochum. Für seine schauspielerische Arbeit wurde er mit dem Förderpreis des Landes Nordrhein-Westfalen ausgezeichnet. Mark Oliver Bögel ist kontinuierlich für verschiedene Rundfunkanstalten tätig, als Sprecher für Hörspiele, Features und Essays. Von 2006 bis 2012 unterrichtete er als Dozent und in einer Vertretungsprofessur für Schauspiel an der Folkwang Universität der Künste. Von 2012 bis 2017 war er Ensemblemitglied am Theater Münster und spielte hier unter anderem Kreon in „Antigone“, Claudius in „Hamlet“, Orgon in „Tartuffe“, Burleigh in „Maria Stuart“ und Victor Emanuel Chandebise in „Floh im Ohr“. In der Spielzeit 2017/2018 ist er wieder Ensemblemitglied am Schauspielhaus Bochum.

Produktionen am Schauspielhaus Bochum

Bürgermeister, Bürger von Krähwinkel in „Freiheit in Krähwinkel
Jack in „Melancholia
Herr Pogge (Pünktchens Vater) in „Pünktchen und Anton

Die nächsten Vorstellungen

Premiere
Sa 26.05.2018
19:30 - 22:00, Kammerspiele
0
0
0
So 27.05.2018
19:00 - 21:30, Kammerspiele
0
0
0
Mi 30.05.2018
19:30 - 22:00, Kammerspiele
0
0
0
Fr 08.06.2018
19:30, Kammerspiele
0
0
0
So 10.06.2018
17:00, Kammerspiele
0
0
0
Volle Hütte
Mo 25.06.2018
19:30, Kammerspiele
0
0
0
Sa 30.06.2018
19:30, Kammerspiele
0
0
0
Zum vorletzten Mal
Sa 07.07.2018
19:30, Kammerspiele
0
0
0
Zum letzten Mal
Sa 14.07.2018
19:30, Kammerspiele
0
0
0
Melancholia
Mark Oliver Bögel (Jack), Kristina Peters (Justine)
Pünktchen und Anton
Mark Oliver Bögel (Herr Pogge), Sabine Osthoff (Frau Pogge)