Sarah Grunert

Schauspielerin

*1989 in Luxemburg, aufgewachsen in Berlin, stand bereits mit 10 Jahren im BAT-Studiotheater Berlin auf der Bühne. Sie engagierte sich im Jugendspielclub des Deutschen Theaters Berlin, nahm an Gastspielreisen nach Tallinn und Krakau teil und studierte Schauspiel an der Bayerischen Theaterakademie August Everding. Während der Ausbildung spielte sie in Produktionen am Prinzregententheater München (u. a. „Schwarze Jungfrauen“, Regie: Malte C. Lachmann, ausgezeichnet mit dem Jurypreis beim Körber Studio Junge Regie 2012), Metropoltheater München und wirkte als Mediensprecherin. 2011 erhielt sie ein Stipendium vom Deutschen Bühnenverein. 2013-2017 war sie Ensemblemitglied am Schauspielhaus Bochum. In der Theater heute Kritikerumfrage 2014 wurde sie für ihre Darstellung der Moana in Laura Naumanns „Raus aus dem Swimmingpool, rein in mein Haifischbecken“ als beste Nachwuchsschauspielerin nominiert. Sie ist ausgezeichnet mit dem Bochumer Theaterpreis 2015 in der Sparte Nachwuchs. Seit der Spielzeit 2017/2018 ist sie Ensemblemitglied am Schauspiel Frankfurt.

Produktionen am Schauspielhaus Bochum

Sofja (Sonja) Semjonova Marmeladowna in „Verbrechen und Strafe
Laura in „Vater
Suri in „Bochum
Ann Deever, Tochter von Joe Kellers früherem Geschäftspartner Steve und Verlobte seines verstorbenen Sohnes Larry in „Alle meine Söhne
Juliet in „Romeo und Julia
Die Pilotin in „Die unsichtbare Hand /
Am Boden
Selma, ihre Tochter in „Wunschkinder
Eve, ihre Tochter in „Der zerbrochne Krug
Anja, ihre Tochter in „Der Kirschgarten
Seine Tochter in „Der Besuch der alten Dame
Mercy Lewis in „Hexenjagd
Julia / Anna / Judith / Tanja / Eva / Christiane in „Blaubart – Hoffnung der Frauen
Virgine, Hausangestellte in „Gespenster des Kapitals
Rieke Busch in „Ein Mann will nach oben
Fleur in „Stromaufwärts
Ottilie, Christians jüngste Tochter in „Aus dem bürgerlichen Heldenleben
Nancy in „Opening Night
Judith, deren Tochter, Auszubildende in „Richtfest
Miele in „Vor Sonnenaufgang