Heiko Raulin

Schauspieler

*1972 in Meiningen, absolvierte seine Ausbildung an der Hochschule für Schauspielkunst Ernst Busch in Berlin. 1996-2001 war er Ensemblemitglied des Bayerischen Staatsschauspiels in München. Seit 2001 ist er freier Schauspieler und spielt u. a. am Schauspielhaus Zürich, Volkstheater Wien, Theater in der Josefstadt Wien, Bayerisches Staatsschauspiel, Thalia Theater Hamburg, Schauspiel Bonn, Theater Bremen, Staatstheater Darmstadt, Deutschen Theater Berlin, Düsseldorfer Schauspielhaus, Theater Dortmund, Schaubühne am Lehniner Platz in Berlin und Deutschen Schauspielhaus in Hamburg. Er arbeitete u. a. mit Thirza Bruncken (Haimon in „Antigone“ von Sophokles, Karl in „Die Geburt der Jugend“ von Arnold Bronnen, Arnholm in „Die Frau vom Meer“ von Ibsen, Faust in Goethes „Faust I“), mit Andreas Kriegenburg (Diomedes in „Penthesilea“ von Kleist, Lionel in Schillers „Die Johanna von Orléans“, Achior in Hebbels „Judith“), mit Benjamin Walther (Robespierre in „Dantons Tod“ von Büchner, Odysseus in „Aias“ von Sophokles) und mit Roger Vontobel (Odysseus in Kleists „Penthesilea“). Er spielte Johann in Kleists „Die Familie Schroffenstein“ von Jan Bosse, Graf Wetter vom Strahl in „Das Käthchen von Heilbronn“ in der Regie von Stephanie Mohr, Odysseus in „Penthesilea“ in der Regie von Luk Perceval, die Titelrolle in Kleists „Amphitryon“ in der Regie von Mona Kraushaar und Martin von Essenbeck in „Der Fall der Götter“ nach Visconti von Karin Henkel. Außerdem arbeitete er mit den Regisseuren Hans Neuenfels, Anselm Weber, Konstanze Lauterbach, Thomas Bischoff, Klaus Emmerich und Dimiter Gotscheff. Außerdem ist er in zahlreichen Film- und Fernsehproduktionen zu sehen.

Produktionen am Schauspielhaus Bochum

Nick Bright in „Die unsichtbare Hand /
Am Boden
Cliff, sein Bruder in „Familiengeschäfte

Die nächsten Vorstellungen

Zum letzten Mal
Volle Hütte
So 14.05.2017
19:00 - 21:50, Kammerspiele
0
0
0