Bibi Abel

Videokünstlerin

studierte freie Kunst an der FH Köln und machte anschließend eine Weiterbildung zur Multimediaentwicklerin. Seit 2001 ist sie Teil des Künstlerduos „fuck yourself service“, mit dem Schwerpunkt Installation und Video. Als Videokünstlerin arbeitete sie u. a. am Schauspiel Graz, Schauspielhaus Zürich, Düsseldorfer Schauspielhaus, Theater Gessner Allee Zürich, Maxim Gorki Theater Berlin, Schauspiel Essen, Aalto Musiktheater Essen und Oper Frankfurt für Inszenierungen u. a. von David Bösch, Heike M. Götze, Agnese Cornelio, Anselm Weber, Andreas Kriegenburg, Jan Bosse, Keith Warner, Vincent Boussard, Johannes Erath und Vera Nemirova. Außerdem ist sie Sängerin der Kölner Band Glowmob.

Produktionen am Schauspielhaus Bochum

Video in „Alle meine Söhne
Video / Animation in „Der Besuch der alten Dame
Video in „Ein Mann will nach oben
Videotitel in „Die Dreigroschenoper
Video in „Transit
Video in „Eisenstein
Video in „Der Sturm

Die nächsten Vorstellungen

Voraufführung
Fr 19.05.2017
19:00, Schauspielhaus
0
0
0
Premiere
Sa 20.05.2017
19:30, Schauspielhaus
0
0
0
Fr 26.05.2017
19:30, Schauspielhaus
0
0
0
Mi 31.05.2017
19:30, Schauspielhaus
0
0
0
Mo 12.06.2017
19:30, Schauspielhaus
0
0
0
Di 13.06.2017
18:45, Einführung im Foyer des Schauspielhauses
19:30, Schauspielhaus
0
0
0
So 18.06.2017
19:00, Schauspielhaus
0
0
0
So 25.06.2017
17:00, Schauspielhaus
0
0
0
Zum letzten Mal
Do 04.05.2017
19:30 - 21:10, Schauspielhaus
0
0
0
Zum letzten Mal
Volle Hütte
So 14.05.2017
19:00 - 21:50, Kammerspiele
0
0
0