Johanna Hlawica

Kostümbildnerin

arbeitete während ihres Studiums der Theaterwissenschaften als Kostümassistentin am Volkstheater Wien und am Münchner Residenztheater. Seit 2014 entwickelt sie Kostümbilder u. a. für das Residenztheater München, Theater Basel, Staatstheater Darmstadt, Düsseldorfer Schauspielhaus, Volkstheater Wien, Oldenburgischen Staatstheater und Schauspiel Essen. Sie arbeitet u. a. mit den Regisseuren Robert Gerloff, Gregor Turecek und Katrin Plötner. 2014 erhielt sie den Förderpreis des Kurt-Meisel-Preises. Zuletzt entwarf sie Kostüme für „Eugen Onegin“ an der Oper Dortmund, für „Vor dem Ruhestand“ am Residenztheater München (beides Regie von Tina Lanik). In dieser Spielzeit hat sie die Zusammenarbeit mit Robert Gerloff bei der Uraufführung „Philipp Lahm“ am Residenztheater München und am Düsseldorfer Schauspielhaus bei „Die Mitte der Welt“ (Junges Schauspiel) und „Tartuffe“ fortgesetzt.

Produktionen am Schauspielhaus Bochum

Das Rumpel Pumpel Theater in „Das Rumpel Pumpel Theater