Michael Sideris

studierte an der Westfälischen Schauspielschule in Bochum. Im Anschluss war er am Schauspiel Bonn und am Hans-Otto-Theater Potsdam fest engagiert. Seit 1994 arbeitet Sideris als freier Schauspieler bei verschiedenen freien Theaterproduktionen und war u.a. auf Kampnagel, Hamburg und im Theater Stükke in Berlin zu sehen. Ab 1997 war er vermehrt als Filmschauspieler gefragt, so in „Absolute Giganten“  (Regie: Sebastian Schipper, 1998), „Fußball ist unser Leben“ (Regie: Tomy Wigand, 1999), „Baader“ (Regie: Christopher Roth, 2001) und „Lichter“ (Regie Hans Christian Schmid, 2002). Daneben konnte man ihn im Fernsehen in zahlreichen Filmen und auch in Serien wie „Tatort“, „Das Duo“ oder „Die Gerichtsmedizinerin“ sehen. Seit 1980 spielt Michael Sideris außerdem als Pianist in verschiedenen Bands. Am Schauspielhaus Bochum war Michael Sideris in der Spielzeit 2011/2012 als musikalischer Leiter und Mitglied am Liederabend „Carole King. Queen of the beach“ beteiligt.

Produktionen am Schauspielhaus Bochum

Peter in „Bochum

Die nächsten Vorstellungen

Wieder im Spielplan
Di 31.10.2017
19:00 - 21:30, Schauspielhaus
0
0
0
Fr 03.11.2017
19:30 - 22:30, Schauspielhaus
0
0
0