pottfiction

Theater, Kunst und Camps für Jugendliche
der Kulturmetropole Ruhr

„pottfiction“ ist ein Jugendkunstprojekt in derKulturmetropole Ruhr, zu dem sich freie und städtische Theater aus demRuhrgebiet zusammengeschlossen haben. „pottfiction“ bietet den Jugendlicheneine kontinuierliche Plattform, auf der sie eigenverantwortlich entscheiden underproben, in welcher Welt sie leben wollen. Den Abschluss eines jeden „pottfiction“-Jahres bildet ein Camp im Sommer. Hier werden die gewonnenenErkenntnisse für die Öffentlichkeit erfahrbar gemacht und neue„pottfiction“-Generationen angestiftet, sich mit ihrem Umfeld künstlerischauseinanderzusetzen.

Das Finale bildet stets ein einwöchiges Abschluss-Camp in den Sommerferien. 2015 fand es an der Jahrhunderthalle in Bochum statt, im Jahr 2016 haben sich die Teilnehmer vom 10.-17. Juli in Hagen getroffen. Dort zeigten die pottfiction-Gruppen ihre einzelnen Projekte der Öffentlichkeit und erarbeiteten zudem ein großes gemeinsames Abschluss-Spektakel.
 
Weitere Infos unter:
https://pottfiction.wordpress.com


„pottfiction“ ist ein gemeinsames Projekt von Junges Schauspielhaus Bochum, Kinder- und Jugendtheater Dortmund, Consol Theater Gelsenkirchen, theaterhagen, HELIOS Theater Hamm, theaterkohlenpott Herne und Urbane Künste Ruhr. Kooperationspartner: Jahrhunderthalle Bochum. Gefördert vom Ministerium für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport des Landes Nordrhein-Westfalen.
Ein Kooperationsprojekt mit Urbane Künste Ruhr
Gefördert vom Ministerium für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport des Landes Nordrhein-Westfalen