Dramaturgiehospitant/in gesucht

Das Schauspielhaus Bochum sucht ab Anfang März eine Dramaturgiehospitantin/einen Dramaturgiehospitanten. Eine Dramaturgiehospitanz am Schauspielhaus Bochum bietet die Möglichkeit, einen Einblick in die dramaturgische Praxis eines Stadttheaters zu gewinnen.
Die Hospitanz ist nicht stückbezogen und bietet somit einen Einblick in den Berufsalltag und die verschiedenen Entstehungsphasen unterschiedlicher (Theater‑)Produktionen des Hauses. Auf dem Programm stehen Recherchearbeiten zu Stücken, Mitarbeit an Programmheften, Verfassen von Kurztexten, Beschaffung von Primär- und Sekundärtexten, Begutachtungen und Korrekturlesen von Texten, organisatorische Tätigkeiten, etc.
Probenbesuche können ggf. gelegentliche stattfinden, sind jedoch kein Schwerpunkt des Praktikums.

Über das Berufsbild des Dramaturgen: Sie sind wichtige Ansprechpartner für den Regisseur und maßgeblich an der künstlerischen Ausrichtung des Hauses und der Spielplangestaltung beteiligt. Weitere Informationen hier.

Anforderungen
Du hast besonderes Interesse am Theater, ein Gespür für Text und Sprache, Erfahrungen im selbstständigen Schreiben und eigenständiger wissenschaftlicher Recherche? Du bist zeitlich flexibel, kommunikativ und es gewohnt, in einem Team zu arbeiten? Du bringst außerdem gute Englischkenntnisse und/oder weitere Fremdsprachenkenntnisse mit und kannst ein laufendes oder bereits abgeschlossenes Hochschulstudium vorweisen? Gelegentliche Besuche von Vorstellungen an Abenden oder am Wochenende sind für dich eine willkommene Freizeitgestaltung?

Dauer
Die Hospitanz umfasst einen Zeitraum von mindestens acht bis höchstens zwölf Wochen. Die Arbeitszeit richtet sich nach den betrieblichen Erfordernissen (in der Regel in der Zeit von 10-18 Uhr, unter Beachtung der gesetzlichen Vorschriften des Arbeitszeitgesetzes). Diese Zeiten können jedoch variieren, um z. B. eine Hospitanz neben dem Studium zu ermöglichen, und werden mit dem/der Hospitant/in abgesprochen, so dass im beiderseitigen Interesse eine Flexibilität gewährleistet wird. Arbeiten am Wochenende werden nur nach Absprache geleistet und durch Freizeit ausgeglichen.
Die Hospitanz kann leider nicht vergütet werden. Es gelten die Bestimmungen des Mindestlohngesetzes. Hospitant/innen haben allerdings die Möglichkeit, Vorstellungen am Schauspielhaus Bochum kostenlos zu besuchen.

Bewerbung
Bitte richte deine Bewerbung mit Lebenslauf, Zeugnissen und einer kurzen Schreibprobe (am besten ein für das Studium geschriebener, wissenschaftlicher Text) per E-Mail an Miriam Wendschoff: miriam.wendschoff@schauspielhausbochum.de

Regiehospitant/in gesucht

Für die Produktionen „Melancholia“ (Regie: Johanna Wehner) und „Freiheit in Krähwinkel“ (Regie: Milan Peschel) sucht das Schauspielhaus Bochum eine Regiehospitantin/einen Regiehospitanten, die/der einen spannenden Einblick in die Entstehung einer Theaterinszenierung bekommen möchte.
Anforderungen
Als Regiehospitant/in solltest du mindestens 18 Jahre alt und zeitlich flexibel sein. Voraussetzungen sind Interesse an Theater und Kommunikationsfähigkeit.

Dauer
Die Produktionen werden von der ersten Annäherung des Ensembles an den Stücktext bis hin zur Premiere begleitet. Die Proben und damit auch die Hospitanz zu „Melancholia“ beginnen am 30. Januar 2018 und enden mit der Premiere am 24. März 2018. Die Hospitanz zu „Freiheit in Krähwinkel“ beginnt mit dem Probenstart am 16. April 2018 und endet mit der Premiere am 26. Mai 2018. Die Arbeitszeiten können im Einzelfall besprochen werden, um z. B. für Studierende halbe Arbeitstage an Vorlesungstagen zu vereinbaren.

Bewerbung
Bitte richte deine Bewerbung mit Lebenslauf und Zeugnissen per E-Mail an Miriam Wendschoff: miriam.wendschoff@schauspielhausbochum.de

Schauspiel: Unser Ensemble ist komplett!

Aktuell bestehen keine Vakanzen im Bereich Schauspiel. Wir bitten daher freundlich darum, von Bewerbungen für ein Fest- oder Gast-Engagement am Schauspielhaus Bochum abzusehen. Zudem möchten wir darauf hinweisen, dass eingesandte Fotos und weitere Bewerbungsunterlagen nicht zurückgeschickt werden können.

Infos zum FSJ/Bundesfreiwilligendienst
am Schauspielhaus Bochum

Die Anmeldung zum Bewerbungsverfahren für ein FSJ erfolgt jedes Jahr nicht über das Junge Schauspielhaus, sondern ausschließlich über die Webseite der Landesarbeitsgemeinschaft Arbeit Bildung Kultur Bochum (LAG Bochum).
Es ist zu beachten, dass das Bewerbungs- und Auswahlverfahren in Zusammenarbeit mit der LAG Bochum erfolgt.

Bewerbungsverfahren:
Im Zeitraum 1.1. bis 31.3. eines jeden Jahres haben Interessentinnen und Interessenten für einen Freiwilligendienst (FSJ/Bundesfreiwilligendienst) im Bereich Kultur die Möglichkeit, ihre Bewerbung deutschlandweit zentral über das Onlineverfahren der LAG einzureichen.
Hierfür müssen Sie sich vorab mit Ihrer E-Mail-Adresse und einem persönlichen Passwort registrieren (die Registrierung ist natürlich kostenlos):

http://www.fsjkultur-nrw.de

Praktikum am Schauspielhaus Bochum

Theaterpraktika ermöglichen es, den Theaterbetrieb, oder Teile davon, kennen zu lernen. Das Schauspielhaus Bochum bietet Interessierten eine sehr begrenzte Anzahl von Praktikumsmöglichkeiten an. Bitte achten Sie dabei auf unsere aktuellen Ausschreibungen und lesen Sie die hier folgenden Informationen:
Schülerpraktika sind nur im Bereich der Bühnenmalerei möglich. In Einzelfällen sind Schülerpraktika im Bereich des Kostüms möglich. In der laufenden Spielzeit 2017/2018 sind bereits alle Praktikumsplätze vergeben. Wir bitten Sie daher, von weiteren Bewerbungen für die Spielzeit 2017/2018 abzusehen.
Bewerbungen richten Sie bitte unter Angabe des konkreten Praktikumszeitraumes mit den üblichen Bewerbungsunterlagen an Linda Wuttke: personalabt-schauspielhaus@bochum.de.
Schülerpraktika im Bereich Schauspiel, Regie, Dramaturgie, Ausstattung/Bühnenbild, Maske etc. sind nicht möglich.

Bewerbungen für Regie- und Dramaturgiehospitanzen (maximal 3 Monate) schicken Sie bitte per Mail an Miriam Wendschoff: miriam.wendschoff@schauspielhausbochum.de. Geben Sie bitte neben den üblichen Bewerbungsunterlagen (Anschreiben, Lebenslauf, Zeugnisse) auch den Bereich und den Zeitraum bzw. die Produktion an, für die Sie sich bewerben möchten. Beachten Sie bitte außerdem, dass seit dem 1.1.2015 nur noch Hospitanzen möglich sind, die nicht unter die Bestimmungen des gesetzlichen Mindestlohnes fallen.

>> weitere Informationen zum gesetzlichen Mindestlohn als PDF