Libertins des ausgehenden 18. Jahrhunderts tanzen einen
artistischen Drahtseilakt über dem Abgrund ihrer Begierden.
von Christopher Hampton
nach dem Roman von Choderlos de Laclos
Regie: Jan Neumann
0
Die Welt ist geteilt: Auf der einen Seite der Mauer herrschen die Capulets,
auf der anderen die Montagues. Gewalt herrscht auf beiden Seiten.
Warum verliebt sich Romeo, der Sohn des Hauses Montague, ausgerechnet
in Julia, die Tochter Lady Capulets?
von William Shakespeare
in einer Theaterfassung und Übersetzung
von Marius von Mayenburg
Regie: Marius von Mayenburg
0
Nach „Im Westen nichts Neues“ ist dieser Roman über einen deutschen Flüchtling
in Paris Erich Maria Remarques zweiter literarischer Welterfolg.
nach dem Roman von Erich Maria Remarque
in einer Theaterfassung von Stefan Wipplinger und Fabian Gerhardt
0
Paul Koek entwickelt gemeinsam mit sechs Darstellern
des Schauspielhaus-Ensembles und dem niederländischen
Elektrosound- und Video-Künstler Jeroen Hofs alias Eboman
eine Adaption von Hermann Hesses berühmtem Roman.
nach dem Roman von Hermann Hesse
Regie: Paul Koek
0
Benzin und Holzwolle, gleichwohl sie so gut
zündeln, kann schließlich jeder gut gebrauchen ...
von Max Frisch
Regie: Hasko Weber
0
„Und dann steht sie da / in ihrer Postbotinnenschönheit /
und ich sage schön / vielleicht / dass du da bist / schön.“
von Martin Heckmanns
Regie: Maren Watermann
0
Wo ist Feindesland, wo Heimat? Was verteidigen wir, und zu welchem Preis?
In einem Doppelabend aus zwei aktuellen Theaterstücken beleuchten
wir unterschiedliche Facetten dieser drängenden Fragen.
von Ayad Akhtar /
von George Brant
Regie: Anselm Weber
0

Die nächsten Vorstellungen

Mi 26.04.
Ein Singspiel von Lutz Hübner
mit Liedern von Herbert Grönemeyer
19:30 - 22:30
Schauspielhaus
0
0
0
0
0
0
Mi 26.04.
nach dem Roman von Hermann Hesse
19:30 - 21:30
Kammerspiele
0
0
0
0
0
0
Do 27.04.
nach dem Roman von Erich Maria Remarque
in einer Theaterfassung von Stefan Wipplinger und Fabian Gerhardt
19:30 - 22:40
Kammerspiele
0
0
0
0
0
0
Fr 28.04.
von Martin Heckmanns
19:00 - 20:10
Theater Unten
0
0
0
0
0
0
Fr 28.04.
nach Franz Kafka
19:30 - 21:10
Kammerspiele
0
0
0
0
0
0
Fr 28.04.
von Christopher Hampton
nach dem Roman von Choderlos de Laclos
19:30
Schauspielhaus
0
0
0
Sa 29.04.
Tanz- und Theaterprojekt
18:00 - 19:10
Theater Unten
0
0
0
0
0
0
Sa 29.04.
nach dem Roman von Hermann Hesse
19:30 - 21:30
Kammerspiele
0
0
0
0
0
0
Sa 29.04.
von William Shakespeare
19:30 - 22:30
Schauspielhaus
0
0
0
0
0
0
So 30.04.
Ein Musical basierend auf dem Film „Die Ritter der Kokosnuss“
Buch & Text: Eric Idle
Musik: John du Prez, Eric Idle
Deutsch von Daniel Große Boymann
17:00 - 19:30
Schauspielhaus
0
0
0
0
0
0
So 30.04.
nach dem Roman von Joseph Roth
19:00 - 20:35
Kammerspiele
0
0
0
0
0
0
So 30.04.
Zu Gast
Konzert und Talk
20:15
Theater Unten
0
0
0
Mi 03.05.
Ein Tanztheaterstück mit 17 Spielern im Alter von 14 bis 28 Jahren
19:00
Theater Unten
0
0
0
0
0
0
Do 04.05.
von Martin Heckmanns
19:00 - 20:10
Theater Unten
0
0
0
0
0
0
Do 04.05.
Zum letzten Mal
von Friedrich Dürrenmatt
19:30 - 21:10
Schauspielhaus
0
0
0
0
0
0

Aktuelles

Der Vorverkauf für unsere Vorstellungen im Juni läuft! Ebenso können Sie schon Karten für die Gastspiele von „Sebastian Pufpaff“ und „Torsten Sträter“ im November 2017 erwerben.
zum Online-Spielplan
Am 28. und 29. Juni zeigen wir zum letzten Mal „Die Nibelungen“! Das Theatererlebnis im Schauspielhaus mit u. a. Jana Schulz als Kriemhild, Werner Wölbern als Hagen Tronje und Felix Rech als Siegfried dauert fünf Stunden inklusive zweier Pausen. „Intensiv, voller starker Bilder und keine Minute zu lang“, schrieben die Ruhr Nachrichten über die Inszenierung von Roger Vontobel.

Der Vorverkauf läuft!

Intendanz-News

Schauspielhaus-Intendant Anselm Weber geht mit Beginn der Spielzeit 2016/2017 in das letzte Jahr seiner Bochumer Intendanz, bevor er im Sommer 2017 die Leitung des Schauspiel Frankfurt übernimmt.
Die Spielzeit 2017/2018 wird der jetzige Chefdramaturg des Hauses, Olaf Kröck, als Intendant leiten. Ko-Intendant wird der derzeitige Künstlerische Betriebsdirektor Stephan Wasenauer. Olaf Kröck arbeitete seit 2010 mit unterschiedlichsten Regisseuren in Bochum und leitete maßgeblich „Das Detroit-Projekt“ mit.
Wir bieten den Studierenden der Ruhr-Universität Bochum, der Hochschule Bochum, der Hochschule für Gesundheit und der Evangelischen Hochschule Rheinland-Westfalen-Lippe eine Theaterflatrate für das Schauspielhaus an. Dabei erhalten die Studierenden für 1,00 €, gezahlt an den AStA im Rahmen des Semesterbeitrags, eine Eintrittskarte pro Studierendenausweis und Vorstellung.
Alle Infos zur Flatrate
Nutzen Sie die vielen Vorteile eines Abonnements und sichern Sie sich auch jetzt noch Ihr Wunsch-Abo für die laufende Spielzeit 2016/2017!

Unser Abo-Team berät Sie gern:
Saladin-Schmitt-Str. 1
Tel.: 0234 / 33 33 55 -40 od. -49
zu den Abo-Angeboten 2016/2017
Regelmäßig haben wir – zum Teil in Kooperation mit dem Bahnhof Langendreer – beliebte Kabarettisten, Autoren und Musiker zu Gast, die mit ihren sehr unterschiedlichen, teils komischen, teils bewegenden, teils musikalischen Programmen bei uns im Schauspielhaus oder in den Kammerspielen auftreten.

Der Vorverkauf läuft in der Regel langfristig!
Alle Gastspiele finden Sie hier.